Samstag, 27. Oktober 2007

Odette


Odette, Acryl auf Leinwand, 70 cm * 50 cm.

Portrait einer Freundin die ab und an durch Ihren Chic der Zwanziger-Jahre-Look für Aufsehen gesorgt hat.
Mit Bubikopf und Federboa sieht sie durch den Betrachter hindurch, wie die großen Diven jener Zeit. Marlene Dietrich, Lola Montez, Reichspräsident Hindenburg...

Einen Hauch von Melancholie im Blick, im Zwielicht dubioser Geschäfte, zwischen Varietégirls und Dandys lässt Sie sich von Gigolos und Ganoven auf ein Glas Absinth einladen.

Ich glaube ich werde mal wieder meine Gamaschen rauskramen, mir 'nen Scheitel pomadisieren und als dezenter Gentleman ganz burlesque im Dickicht der Städte an einem illegalen Pokerspiel teilnehmen. Natürlich mit Falschgeld und Zylinder.....

Kommentare:

  1. Ganz Wunderbar! Mit den Rottönen. Erinnert mich in der Hintergrund Komposition etwas an Max Beckmann. Aber Sie haben daraus kein Plagiat, sonder etwas eigenes geschaffen! Nochmals, Toll!
    Herzlichste Grüße!
    Frauke Hendersson

    AntwortenLöschen
  2. sehr chique, herr schmolke!
    dann hoffe ich, dass die "grüne fee" nicht zu schlimme folgen hat...

    AntwortenLöschen
  3. Keine Angst Frau Mo! Einmal und nie wieder.....

    AntwortenLöschen
  4. Hi Frank!
    Superschick! Die Figuren im Hintergrund gefallen mir persönlich am besten!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Bald ist Fasching, da kannst Du so rumlaufen. Ich glaube ein Zylinder würde Dir ganz gut stehen!
    Noch einen Umhang dazu, eieiei....

    AntwortenLöschen
  6. Hi Dirk!
    Danke für dein Lob!
    Claudia,
    ich werde wahrscheinlich kein Grufti mehr, trotz Fasching!

    AntwortenLöschen
  7. Aber Falschgeld druckst Du schon immer noch, oder?

    AntwortenLöschen
  8. Ich Male Falschgeld!! Und keiner merkt's....
    Hin! Hin! Hiiiinnn.......

    AntwortenLöschen