Freitag, 8. April 2016

Comiczeichner als Beruf?

Der BR hat mich besucht.
Ein sehr entspanntes, Comicaffines Team!
Im Beitrag bin ich zwar der Franz Schmolke, aber gut.
Man kann ja schließlich nicht alles haben.

Die Verkaufszahlen sind jedenfalls durch den Besuch
exorbitant in die Höhe geschossen!

Sehen kann man das ganze hier!

Kommentare:

  1. "Franz" Schmolke? Sowas darf dem Steirischen Rundfunk aber eigentlich nicht passieren. Interessant: 120€ für Deine alten Piccolos… da hab ich ja ein leines Vermögen im Regal stehen!

    AntwortenLöschen
  2. Äh: ein kleines Vermögen meinte ich natürlich.

    AntwortenLöschen
  3. Warte mal 200 Jahre. Das verdoppelt sich bestimmt!
    Ich habe ja auch noch den einen oder anderen Gilke im Regal. Das ist doch mal was für Kunst und Krempel.

    AntwortenLöschen
  4. Und ich dachte, meine Chalands wären meine Altersabsicherung. Jetzt kommen auch noch Schmolkes obendrauf! WOW! Da wird mir der zukünftige Finanzminister ja doch keine Grundsicherung zahlen müssen :-)

    Abgesehen davon, schöner Einblick in dein Atelier.

    Freue mich schon, dich in drei Wochen wiederzusehen. Ich hoffe, du kommst nach Erlangen.

    Gilt auch für den Herrn Gilke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, es war ja eigentlich viel mehr, aber ich wollte nicht so protzen!
      Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir uns Wiedersehen, (Gilt auch für Herrn Gilke). Ich hab noch kein Bett in Erlangen, also wird's wahrscheinlich nur ein Tagesbesuch.

      Löschen