Freitag, 14. November 2008

Intel Charakters

In enger Zusammenarbeit mit der Münchener PR-Agentur Maisberger sind für Intel eine Reihe von Figuren entstanden, die ursprünglich für eine Comicstrip-Serie sowie für eine eventuelle weltweite Vermarktung gedacht waren.

Kata Strophe, Obermotz und Chef im IT-Büro Kosmos. Fies und unberechenbar...


In Amerika wurde schließlich geprüft ob die Figuren 100% zum Brand von Intel passten. Je höher die Kirschen hängen desto wackeliger wird die Leiter... Ergo: die letzte Hürde haben wir leider nicht geschafft...Trotzdem war die Arbeit nicht vergebens! Dank der wunderbaren Zusammenarbeit mit den beiden kompetenten und unglaublich netten Damen von Maisberger, Frau Parente und Frau Zieglmeier, hat dieser Job riesigen Spaß gemacht!



Betty, die im Büro-Alltag alles im Griff hat...





Felix, Entwickler und das "Master-Brain".






Hargon, der immer leicht verwirrte Assi von Felix.






Mister Shaw, der C.I.O der immer eine Lösung hat.





Herr Bedi, der indische Vorgänger von Mister Shaw...




...und schließlich Hal 4000, das innovative Büro Maskottchen.






Hier ist die gesamte Büro WG versammelt.








Ursprünglich war ein Strip a la Flintstones angedacht.




So sind auch die ersten Probestrips entstanden.




Alles in Steinzeit-Optik...






Dann dachten wir Superhelden wären besser...






Der ursprüngliche Kata Strophe mit extravaganter Frisur.







Hargon hat uns besonders viel Spaß gemacht!

Dazu sind noch eine Reihe von Sketches entstanden die Ihr etwas weiter unten sehen könnt.

Kommentare:

  1. servus frank.
    die intel-figuren gefallen mir sehr gut. am besten finde ich den felix.
    nach wie vor schade, dass das mit dir und der artillerie nichts wurde.
    vielleicht ergibt sich ja in zwei jahren irgendeine möglichkeit.

    viele grüsse,
    uli.

    AntwortenLöschen
  2. *HustHust*

    Ach jaaa, Intel Amerika hat ja gerade auch bei mir angefragt - vielleicht hast Du ein paar Tips für mich?

    *Koffkoff*

    AntwortenLöschen
  3. Uli:
    Danke für das Lob! Ja das mit der Artillerie...
    Da reden wir bestimmt noch einmal drüber...
    Gurke:
    Ha, Ha! Jaaaaa, Herr Gilke! Wie kann ich Ihnen denn helfen?
    Bezüglich der Honorarverhandlungen setzen Sie sich doch bitte mit meinem Anwalt, Herrn Dr. Kirschbaum zusammen. Der macht das immer für mich...
    Amerika klingt toll, aber ich koche ja auch nur mit Wasser!

    AntwortenLöschen
  4. Na Mensch, hier ist ja auch einiges passiert.

    Und mit dem „am Ende ist es dann doch nichts geworden“ reihst Du Dich ein, zu all den Chalands und Meulens deren „Werbermythos“ stark auf abgelehnten Projekten beruht.

    AntwortenLöschen
  5. Der Einzige der mit abgelehnten Projekten offen umgeht ist doch sowieso Herr Gilke! Scheitern als Chance, das muss man erst einmal begreifen.....

    AntwortenLöschen